Die Rampe „MAERZ 1913-2013”
Donnerstag, 27. Juni 2013
Linz, StifterHaus, Adalbert-Stifter-Platz 1, 19:30 Uhr?

Präsentation des Themenheftes der Rampe 2/13:
BENJAMIN PLAUTZ liest Texte und Textauszüge von MAERZ-AutorInnen

LISA SPALT, ROBERT STÄHR und CHRISTIAN STEINBACHER lesen aus ihren Beiträgen des MAERZ-Projektes "zu Sedlacek"

Mit Zuspielung einer historischen Aufnahme von Interpretationen von Liedern Franz Sedlaceks

Einleitung: PETRA-MARIA DALLINGER

Heft 2/2013 der Literaturzeitschrift „Die Rampe” ist den Autorinnen und Autoren der Künstlervereinigung MAERZ gewidmet, die heuer anlässlich ihres 100-jährigen Bestehens eine Reihe von Ausstellungen und Projekten durchführt.

Die 132 Seiten umfassende Ausgabe, der auch eine CD mit Liedern von Franz Sedlacek beigegeben ist, vereint sowohl aktuelle Arbeiten der jetzigen Mitglieder als auch teils bisher unveröffentlichtes historisches Material. So werden hier u. a. erstmals von Alexander Wied kommentierte Ausschnitte aus einem unbekannten Romanfragment des Malers und MAERZ-Gründers Franz Sedlacek publiziert. - Vorangestellt ist dem in die Abschnitte „Das Selacek-
Projekt”, „Aus der Rampe”, „Vom Bild aus” und „Aus der Ferne” untergliederten Heft ein literaturwissenschaftlicher Beitrag von Tanja Gausterer über die Entwicklung der MAERZ-Literatur.

LISA SPALT, geboren 1970 in Hohenems, lebt in Wien. Studium der Deutschen Philologie/Romanistik, seither Arbeiten zum Handeln in Sprache, Bildern und Objekten. Übersetzungen aus dem Französischen (Nicolas Pesquès, „Die Nordseite des Juliau”, 2012). Auszeichnungen (u. a.): 3. Preis bei der „Floriana” 2008, Förderpreis zum Heimrad-Bäcker-Preis 2008. Buchpublikationen seit 1998, zuletzt: „Dings”, Wien: Czernin 2012.
ROBERT STÄHR, geboren 1960 in Linz, lebt als Autor und Lektor in Linz. Prosa, Entwicklung mehrmedialer Aufführungsformen, Lesungen. Buchpublikationen seit 1994, zuletzt: „In einem Stück”, Wien: Passagen 2011.

ROBERT STÄHR, geboren 1960 in Linz, lebt als Autor und Lektor in Linz. Prosa, Entwicklung mehrmedialer Aufführungsformen, Lesungen. Buchpublikationen seit 1994, zuletzt: „In einem Stück”, Wien: Passagen 2011.

CHRISTIAN STEINBACHER, geboren 1960 in Ried im Innkreis, lebt seit 1984 als Autor, Herausgeber und Kurator in Linz, wo er seit Ende der 1980er-Jahre die Agenden der Sparte Literatur innerhalb der Künstlervereinigung MAERZ betreut. Auszeichnungen (u. a.): Kulturpreis des Landes Oberösterreich für Literatur 2006, Heimrad-Bäcker-Preis 2013. Buchpublikationen seit 1988, zuletzt: „Untersteh dich! Ein Gemenge”, Wien: Czernin 2012.

BENJAMIN PLAUTZ, geboren in Graz. Schauspielausbildung an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz. 2011 Prag: Walter Gropius in „Alma” (zus. mit Paulus Manker); Salzburger Schauspielhaus: Zampano in Fellinis „La strada”. Regiearbeit zuletzt in „Hamlet”, OFF Theater 2012. Begründer des Theatervereins Ensemble08.


 Zurück
IMPRESSUM © 2016 Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus – Literatur und Sprache in OÖ.
Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

weiter >>
(Nach)SommerTag<br />20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

(Nach)SommerTag
20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

weiter >>