Zu Mittag bei Stifter: „Donau” / Stromaufwärts - flussabwärts
Donnerstag, 24. April 2014
Linz, StifterHaus, Adalbert-Stifter-Platz 1, 12:30 Uhr bis 13:00 Uhr

FRIEDRICH HIRSCHL: „Flussliebe”

Es wird serviert: Frittatensuppe

Eine Veranstaltungsreihe des StifterHauses

Das StifterHaus lädt an vier Donnerstagen mitteleuropäische SchriftstellerInnen ein, aus
ihren Texten zu lesen. Thematisiert wird in diesen Texten die Donau, der große (mittel)europäische Strom.

FRIEDRICH HIRSCHL, geboren 1956 in Passau, studierte Philosophie und Theologie und arbeitet vor allem als freiberuflicher Schriftsteller. Er lebt mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern in Passau. Er erhielt mehrere literarische Auszeichnungen. 2011 war er nominiert für den E.ON-Kulturpreis Bayern im Bereich Literatur. Publikationen: „Erdzeit”, Lyrik und Prosa, 1987; „Im Fluß der Zeit”, 1989; „... und Sehnsucht singt ein leises Lied”; 1992; „Glut am Himmel”, 2002; „Herbstmusik”, 2006; „Nachthaus”, 2009; „Flussliebe”, 2012 (2. Aufl. 2013).
 Zurück
IMPRESSUM © 2016 Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus – Literatur und Sprache in OÖ.
Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

weiter >>
(Nach)SommerTag<br />20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

(Nach)SommerTag
20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

weiter >>