GAV OÖ
Donnerstag, 24. April 2014
Linz, StifterHaus, Adalbert-Stifter-Platz 1, 19:30 Uhr

/ Lesungen

ANDREA DRUMBL
DOMINIKA MEINDL
MARTIN MENZINGER
lesen aus ihren Werken.

Einführung: ALFRED GELBMANN

Veranstalter: GAV OÖ

ANDREA DRUMBL, geboren 1976 in Lienz, aufgewachsen in Kötschach-Mauthen, studierte Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft in Wien. Seit 2006 regelmäßige Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften und Anthologien. Für ihre Gedichte erhielt sie 2010 den Kärntner Lyrikpreis. 2013 erschien in der Edition Atelier ihr Buchdebüt, der Roman „Die Vogelfreiheit unter einer zweiten Sonne, weil die erste scheint zu schön”. Die Autorin lebt in Linz, Wien und Kärnten.

DOMINIKA MEINDL, geboren 1978 in Linz; lebt und arbeitet seit 2006 ebendort als Schriftstellerin, Journalistin, Poetry Slammerin, Moderatorin und Lesebühnen-„Präsidentin”. Gründete 2009 die erste Linzer Lesebühne „Original Linzer Worte”. Betreibt seit 2005 das Blog „Lebensbeichte einer Tugendterroristin” (http://minkasia.blogspot.com); Veröffentlichungen und Rezensionen u. a. in „Schreibkraft”, „Falter”, „Facetten”; Bücher: „Die Sau. Ein voll arger Heimatroman”, 2010; „In der Heimat der Fußkranken. Liebesgeschichten und Polemiken aus Oberösterreich”, 2012; Beiträge in Anthologien; Talentförderungsprämie des Landes OÖ im Herbst 2013.

MARTIN K. MENZINGER, geboren 1968 in Lachen (Schweiz), verbrachte seine Kindheit auf dem Lande in der Region Basel und in Waidhofen an der Ybbs und studierte 1989-96 an der Kunsthochschule in Linz, wo er seither lebt. Seine pathosdurchwirkte Kunstsprache siedelt im Zwischenbereich von Poesie, Prosa, Monolog und Theater. 2009 produzierte der ORF das Hörspiel „Trixi Baby. Eine Curretage”, das auch als „Text-Körper” an Theatern in Linz, Trier und Wien sowie als „Hör-Gang” in Langenthal realisiert wurde. Der Autor wurde mit dem Preis der Société des Auteurs Lausanne und dem 2. Preis bei der „Floriana” 2010 (für „spalten”, 2012 als Theatertextpublikation im Verlag Kaiser, Wien) ausgezeichnet.

ALFRED GELBMANN, geboren 1946 in Linz; Autor, Literaturwissenschaftler (Schwerpunkt: Schreibprozessforschung); lebt in Wels und Wien; Studium: Germanistik, Romanistik (Italienisch) und Kunstgeschichte. Zahlreiche Veröffentlichungen in Anthologien und Literaturzeitschriften. Bücher u. a.: „Gegenseitig”, Erzählung, Wels 2006; „Trümmerbruch oder Die Entdeckung des glücklichen Raumes”, Roman, Wien, Innsbruck 2012 (ORF Bestenliste Juni 2012); „Das Buch J. Ein Plädoyer” erscheint 2015.
 Zurück
IMPRESSUM © 2016 Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus – Literatur und Sprache in OÖ.
Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

weiter >>
(Nach)SommerTag<br />20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

(Nach)SommerTag
20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

weiter >>