Buch- und Verlagspräsentation
Mittwoch, 27. Oktober 2004
Linz, StifterHaus, Adalbert-Stifter-Platz 1, 19.30 Uhr:

Edition Die Donau hinunter präsentiert AutorInnen und ihre neuesten Bücher:
DORIS KLOIMSTEIN: Kleine Zehen.
Lesung mit der Autorin
RUTH ASPÖCK (Hrsg.): Flüsse, Brücken, Ufer. Anthologie.
Lesung mit GREGOR M. LEPKA und INGEBORG REISNER.

Doris Kloimstein, geboren 1959 in Linz und dort aufgewachsen. Studium der Theaterwissenschaft und Kunstgeschichte, Dr. phil.. Die Oberösterreicherin mit Tiroler Wurzeln übersiedelte 1984 nach St. Pölten und arbeitete in diversen Brotberufen. Mitbegründerin und Herausgeberin der Literaturzeitschrift @cetera; leitete während dieser zeit die Schreibwerkstatt der literarischen Gesellschaft St. Pölten (1998 - 2003); populärwissenschaftliche und literarische Veröffentlichungen in Zeitschriften, Anthologien, Rundfunk; schreibt auch Theaterstücke, u. a. die Komödie „Frauen spielen sich frei”, 2001 uraufgeführt in St. Pölten. Einzelpublikationen zuletzt: „Fingersätze” (gymnosophistische betrachtungen), Wien 2000; „Konnexionen”, Hörbuch (CD), Musik: Fridolin Dallinger, Wien 2002; „Mein Kosmos”, Lyrische Texte zu Ölkreidearbeiten von Hannelore Mann, Wien 2003; „Paganini und die Überschwemmten von Saint Etienne”, 24 Capricen für Sprecher solo, Wien 2003. 2004 längerer Aufenthalt in der Colônia Tirol, Brasilien. Lebt seit 2003 abwechselnd in St. Pölten und Innsbruck.

Gregor M. Lepka, geboren 1936 in Salzburg. Nach dem Besuch der Mittelschule Aufenthalt in Neuseeland. Weitere Reisen nach Australien, Peru, Tahiti, Miami, New York und zu den Fidschiinseln sowie in zahlreiche europäische Länder. Nach einem längeren Berufsleben als Versicherungsangestellter derzeit in Thalheim bei Wels lebend.
Buchveröffentlichungen u. a.: "Minimalismen", Gedichte, Wels 1994; "Die Sinnlichkeit der Bäume im Herbst", Weitra 1997; "In bemerkbaren Abständen", Baden bei Wien 1998.

Ingeborg Reisner, geboren in Wien, Studium der Theaterwissenschaft, Kunstgeschichte, Psychologie und Philosophie, Promotion 1962. Aufenthalt in den USA. Leitung des Filmressorts in der Tageszeitung „Neues Österreich”, 1965-1991 Redakteurin und Ressortleiterin im Österreichischen Wirtschaftsverlag, Mitarbeit in Rundfunk und Fernsehen.
1964 Fortsetzungsroman „Michael sucht den Horizont” im „Neuen Österreich und im Rundfunk. Buchpublikationen: „Die blauen Schuhe des Friedens” (ein Großstadtkind erlebt die letzten Kriegsjahre) 1988; „Ninos Trauminsel” (Erzählungen für 10-12-Jährige) 2001. 2002 Beiträge in der Anthologie „Donaugeschichten” #2, Edition die Donau hinunter. Unveröffentlichtes Buchmanuskript skurriler, heiterer und besinnlicher Reiseerzählungen. Zwei nicht inszenierte Einakter: „Drop out” und „Klein Wassermann”. Seit 1991 kontinuierliche Sprach- und Literaturstudien in Florenz. Lebt in Wien und Florenz.
 Zurück
IMPRESSUM © 2016 Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus – Literatur und Sprache in OÖ.
Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

Stichwörter zur oberösterreichischen Literaturgeschichte

weiter >>
(Nach)SommerTag<br />20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

(Nach)SommerTag
20 Jahre StifterHaus neu * Der Film

weiter >>